Hauptinhalt

Managementpläne (2003-2014)

Aufbau und Inhalt

Die Managementpläne (MaP) bestehen im Wesentlichen aus drei Teilen:

Beteiligte

Die Pläne werden im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) gemeinsam durch folgende Behörden betreut und beauftragt:

  • Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)
  • Staatsbetrieb Sachsenforst (SBS)

Diese beauftragen hauptsächlich Planungsbüros mit den intensiven Kartierungen und der Erstellung der Pläne. Weiterhin sind regionale und Landesfachbehörden beteiligt, z. B. aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft.

Ein wesentliches Ziel der MaP ist der intensive Austausch mit vor Ort tätigen Bewirtschaftern. Der Ausgleich zwischen Nutzerinteressen und Naturschutzanforderungen ist dabei ein wichtiger Punkt. Alle Beteiligten sollen größtmögliche Planungssicherheit für die Zukunft bekommen.

Kurzfassungen der Managementpläne

Das LfULG und das jeweils zuständige Landratsamt stellen die bestätigten Managementpläne auf Anfrage bereit. Sie informieren auch über Zwischenstände noch laufender Planungen.

Zu den abgeschlossenen Managementplänen liegen folgende Kurzfassungen vor:

zurück zum Seitenanfang