Firnisglänzendes Sichelmoos (Hamatocaulis vernicosus)

FFH-Art 1393

Das Firnisglänzende Sichelmoos (Hamatocaulis vernicosus (MITT.) WARNST.) ist ein braun-grünes Laubmoos mit einem bis zu 15 Zentimeter langen Stängel und sichelförmig gekrümmten, stark glänzenden, 3 bis 4 Milimeter langen Blättern.

Es zeichnet sich durch eine relativ lange Lebensdauer und eine überwiegend vegetative Vermehrung aus. Sporogone werden nur selten gebildet. Die Fruchtentwicklung erfolgt erst nach mehreren Jahren mit relativ kleinen Sporen.

Firnisglänzendes Sichelmoos (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, W. Riether) © Firnisglänzendes Sichelmoos (Foto: Archiv Naturschutz LfULG, W. Riether)

Die konkurrenzschwache Art besitzt eine enge Lebensraumbindung und besiedelt neutrale bis schwach saure, basenreiche, offene Standorte in Flach- und Zwischenmooren vom Tiefland bis zur montanen Stufe.

Das Firnisglänzende Sichelmoos ist in Sachsen sehr selten. Gegenwärtig sind lediglich vier Einzelvorkommen mit meist nur wenigen Quadratmetern bekannt. Diese liegen in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (nordwestlich Königswartha), im westlichen Mittelerzgebirge (zwei Vorkommen) und im oberen Osterzgebirge.

Nach der Roten Liste Moose des Freistaates Sachsen ist das Firnisglänzende Sichelmoos vom Aussterben bedroht. Auch in Deutschland ist die bereits in mehreren Bundesländern ausgestorbene Art stark gefährdet.

Als Gefährdungsfaktoren der ehemals in Sachsen weiter verbreiteten Sippe gelten vor allem Entwässerung, Intensivierung der Landwirtschaft (beispielsweise Nährstoffeintrag in die Lebensräume) oder Aufgabe extensiver Nutzungsformen.
Aufgrund der sehr wenigen Vorkommen sind Schutzmaßnahmen dringend erforderlich, insbesondere Verhinderung von Entwässerung und Eutrophierung sowie Offenhaltung der Standorte durch regelmäßige Pflegemaßnahmen.

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 62: Artenschutz

Dr. Susanne Uhlemann

Telefon: 03731 294-2212

Telefax: 03731 294-2099

E-Mail: Susanne.Uhlemann@smul.sachsen.de

Webseite: http://www.lfulg.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang